Montag, 11. Oktober 2010

Rabbi Meir Hirsch (Jerusalem)

Kommentare:

  1. Sehr guter Video. Nur schade dass es in der zionistischer Hebräische sprache ist...

    AntwortenLöschen
  2. Friede sei mit Euch!

    Wirklich, ein schönes Video.

    @Ast
    Lang lang lang bevor es die zionistische Bewegung gab, gab es die hebräische Sprache. Hebräisch ist eine schöne Sprache. Und solche Worte, wie sie der geehrte Rabbi Meir Hirsch spricht, klingen in jeder Sprache schön. :)

    AntwortenLöschen
  3. Die hebräische Sprache der Zionisten, das sogenannte “Ivrit” ist eine Neuschöpfung der Zionisten. Sie ist erst etwa 100 Jahre alt, nicht etwa 4000 Jahre alt, wie die echte und ursprüngliche Sprache des jüdischen Volkes, in welcher auch die Thora und die heiligen Schriften gegeben wurden, und die vom jüdischen Volk alle Jahrtausende, bis zur zionistischen Katastrophe vor ca. 100 Jahren, verwendet wurde.

    Die Sprache “Ivrit” wurde von den Zionisten ‘erfunden’, mit dem Zweck, alle geistigen Bande des Judentums, welche noch im ‘Exil’ wurzelten, auszumerzen. Es ist ihnen leider meisterhaft gelungen.

    Deshalb ist diese ‘zionistische Neuschöpfung’, ‘Ivrit’, in Kreisen des echt anti-zionistischen Judentums verpönt, und wird konsequent nicht gesprochen und nicht verwendet.

    Somit ist es schon störend, wenn der würdevolle Vertreter von Neturei-Karta, Rabbi Meir Hirsch, sein Interview ausgerechnet in dieser “zionistischen Fälschung”, also auf “Ivrit”, spricht.

    Da hatte Ast schon recht…

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für diese Aufklärung, Herr Cabelman.

    Können sie mir sagen, wo ich im Internet mehr darüber erfahren kann?

    AntwortenLöschen
  5. Im Augenblick nicht. Ich habe jedoch vor einigen Jahren eine längere Abhandlung über dieses Thema geschrieben, die sehr detailliert und umfassend darüber Auskunft gibt. Vielleicht werde ich den Text in den kommenden Wochen hier einstellen, obwohl er - wie gesagt - sehr ausführlich und deshalb sehr lang ist.

    AntwortenLöschen
  6. Umso besser, wenn es ausführlich ist. Ich mag es ausführlich. Dann weiß man wenigstens ausführlich bescheid. :) Sollten Sie die Abhandlung hier einstellen, würde ich mich freuen. Wenn nicht, dann könnten sie es mir auch über Email schicken, wenn sie möchten. Ich würde mich dann über Email bei Ihnen melden. Vielen Dank nochmal.

    AntwortenLöschen