Sonntag, 6. November 2011

Stoppt die Zionisten! Hände weg vom Iran!

Die kriegslüsternen Stimmen der verbrecherischen Führungsclique des zionistischen Staates und ihrer Erfüllungsgehilfen, der zionistischen Agenten in der Obama-Administration sowie US-amerikanischer Parteien, werden vernehmlich lauter und aggressiver, um einen Angriffskrieg gegen die Islamische Republik und die jüdische Gemeinschaft des Iran in die Tat umzusetzen und damit letztlich auch den Dritten Weltkrieg zu inszenieren.

Als orthodoxe Juden sagen wir von hier aus deutlich, dass die Kriege der Zionisten gegen die Völker niemals unsere Kriege waren. Wir appellieren an die Regierungen der Vereinigten Staaten von Amerika und Europas sich von der zionistischen Kriegspropaganda nicht in ein weiteres Abenteuer verstricken zu lassen, das die gesamte Menschheit ins Verderben führen und die Welt in ein Inferno stürzen würde. Völker der Welt: Beweist Verstand, Größe und Menschlichkeit und widersteht den Kriegsplänen der Zionisten!

Kommentare:

  1. Eine sehr richtige Klarstellung, vielen Dank.
    Die gleiche Erkenntnis habe ich seit einiger Zeit von einer US-Bekannten, die sich als Jüdin fühlt und für die Zionisten in Israel schämt, ja sie sogar fürchtet. Da sich das immer wieder im Streit mit ihrem eigenen Vater, einem einflussreichen Juden der US-Westküste tut es wirklich Not, hier einmal klar zwischen den beiden Gruppen von 'Juden' zu trennen.
    Man muss auch die Extremisten Israels ächten wo es nur möglich ist und sie outen als das was sie sind. Fanatiker und Verbrecher.

    AntwortenLöschen
  2. Stoppt die Zionisten? Leicht gesagt, schwer getan. Der Durchschnittsbürger ahnt nicht mal, daß es eklatante Unterschiede zwischen Zionisten und orthodoxem Judentum gibt. Gefühlte 99 Prozent der Europäer haben davon keine Ahnung. Aufklärung täte da Not, denn die Zeit läuft und die Entwicklung zwischen Israel und dem Iran läßt nichts Gutes erahnen.

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass Sie so denken! Aber wieviel Prozent der Juden in Israel teilen Ihre Meinung? Hätten sie sonst die Regierung, die sie haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll denn das heißen??? Soll man seine Meinung der Mehrheit unterordnen? Die braunen Sozialisten hatten zwar nicht die Mehrheit, aber die Mehrheit ließ sie gewähren aus Angst vor eigenem Schaden. Soll man also immer der Mehrheit folgen? Das ist doch völlig egal, was die Mehrheit macht. Die Wahrheit ist das einzig Richtige, Befreiende, Glücklichmachende, Menschheit-befriedigend und -rettend!

      Löschen
  4. Wenn du Leute die Juden angreifen sage ich immer : Nicht jeder Jude ist ein Zionist ! Aber jeder Zionist ist ein Jude !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber völlig falsch. Die meisten Zionisten sind definitiv keine Juden. Alleine die Mitglieder der Evangelikalen in den USA sind Hardcore-Zionisten. Staatsoberhäupter und Regierungschefs wie Obama, Biden, Merkel, Hollande, Cameron - sie sind alle Zionisten. Diese Aufzählung könnte man lange fortsetzen. Die Mehrheit der Zionisten sind Nichtjuden.

      Löschen