Mittwoch, 25. April 2012

Kiew nein! Tel Aviv ja?

Es wäre sehr vermessen, sich in die Reisepläne des neuen Bundespräsidenten einzumischen.

Aber nach dem Herr Gauck nun plötzlich und entgegen allen Gewohnheiten seiner Vorgänger die Reise in ein Land deshalb abgesagt hat, weil dort eine Oppositionspolitikerin nach Recht und Gesetz dieses Landes verurteilt und inhaftiert wurde, wollen wir ihm zumindest nahelegen, daß der israelisch-zionistische Staat gleich mehrere Tausend arabische Palästinenser ganz ohne Gerichtsverhandlung in seinen Gefängnissen "untergebracht" hat, von denen sich ein Großteil seit einigen Tagen ebenfalls in einem Hungerstreik befindet.


Unter den "Langzeitgästen" in zionistischen Knästen ist unter anderen auch der in Isolationshaft gehaltene Oppositionspolitiker Marwan Barghouti.


Ob der Bundespräsident - der sicherlich noch einiger Zeit bedarf, um in sein neues Amt hineinzuwachsen - seine für Mai geplante Reise nach Tel Aviv aus den gleichen humanistischen Erwägungen heraus auch absagen wird?


Externe Links zum Thema:
Die internationalen Polit-Verbrecher sind solidarisch
Boykottdrohung
Der kalte Krieg um die Gasprinzessin

Kommentare:

  1. Sarvabhauma Battaracarya26. April 2012 um 07:13:00 MESZ

    Der wahre Grund der Absage ist, daß die Ukraine wieder unter russischem Einfluss steht. Einige deutsche, darunter Herr Gauck, haben Russland bis heute nicht verziehen, daß die Wehrmacht im 2. Weltkrieg 25 Millionen (!!!) Russen ermordet hat. Schämen Sie sich Herr Gauck!

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Rebbe,

    daß Sie das ansprechen. Es ist der klassische Tatbestand, den die Römer da nannten: "Quod licet Jovi non licet Bovi".

    Es ist ja auch längst klar, warum Wulff - der dumme Tollpatsch (andere Politiker haben viel mehr auf dem Kerbholz) - abgesägt wurde und dafür die Gaukler-Marionette installiert wurde: Wulff hatte auf der Banker-Tagung zu offene Worte ausgesprochen und hätte evtl. nicht alles unterschrieben, was ZionKanzlerin Merkel im Auftrag ihrer Herren (Banker) ihm vorgelegt hätte.

    Kennedy ist von diesen Kreisen ermordet worden, weil er sich gegen sie stellte und die "Fed" wieder "federal" machen wollte.

    Der Gaukler wird unterschreiben!

    Es scheinen mir die Reinkarnationen derer an der Macht zu sein, die früher mal ums goldene Kalb tanzten. Heute ist das Kalb ein digitales Konto, alles andere ist gleich geblieben.

    Wir dürfen nie vergessen, daß diese Banker-Kreise, Lenin, Stalin und Hitler finanziert haben!

    Timoschenko wollte im Auftrage dieser "Ostküsten-Banken" die Ukrainer um ihre Bodenschätze bestehlen, ähnlich wie Chodorkowski, die Marionette der Satanisten Rothschild.

    Herzliche Grüße von einem
    Deutschen Katholiken

    AntwortenLöschen
  3. Das Verhalten Gaucks und anderer deutscher Politiker offenbart einmal mehr, welche Macht in der BRD den Ton angibt. Nach 70 Jahren zionistischer Manipulation durch Medien und Bildungsinstitute sind die meisten Menschen hier leider nicht mehr in der Lage, große Zusammenhänge zu sehen. Es ist sogar noch schlimmer: es besteht meistenteils nicht einmal mehr der Wille, sich Zusammenhänge selbst zu erschliessen. Ein großartiger Trick war die Erfindung der sogenannten "Menschenrechte". Kaum wird mit diesen argumentiert,
    setzt ein Reflex ein, der eigenes Denken und Recherche im Keim erstickt. Mir scheint es, diese blutig erkauften "Menschenrechte" gelten ohnehin nur für diejenigen, die ihre Mitmenschen als "gojm" = Vieh betrachten. Aber Gott läßt sich nicht spotten, und eines Tages wird die ganze Wahrheit ans Licht kommen.

    AntwortenLöschen